© Bengt Stiller

Es gibt eine Idee …
eine Radfahrt nach Marokko. Sie wohnt in mir — ganz lange schon! Ich lasse sie zu, stoße sie wieder weg. Es gibt Tage an denen ich diese Idee belächle und Tage, an denen ich begeistert bin und innerlich schreiend denke: Ja! Komm zu mir! Gib mir den Schneid, es anzugehen!

Und seit Oktober 2020 steht fest: ich möchte von Leipzig nach Marrakesch fahren — allein über die Pyrenäen, mittig durch Spanien in das Atlas-Gebirge1, um dann in Souk Tlat Ait Ihya, dem südlichsten Punkt der Fahrt, eine Kehrtwende zu machen und entlang der marokkanischen Atlantik- und der spanischen Mittelmeerküste wieder zurück nach Hause zu gelangen.

Dabei möchte ich viele Momente auf meinem AtlasTi erhaschen, in denen es sich erübrigt nach dem Sinn des Lebens zu fragen!

Das ist mein Plan.

Start 28. August 2021.

1—Das Hohe Atlasgebirge (auch: Hohe Atlas) ist der bekannteste Teil
des nordwestafrikanischen Hochgebirges Atlas und dessen höchste Gipfelkette.
Es beginnt 50km südlich von Marrakesch.
Der Toubkal im Süden Marokkos ist mit 4167 Metern der höchste Gipfel.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben